Zukunftsszenarien der Garten-Center: Marketing und Gartenplanung

Vor 20 oder mehr Jahren nahm ich an einem Marketingkurs teil, der sich an die Gartenzentren richtete, wahscheinlich der erste in Italien mit einem Thema, das damals als futuristisch in einer Branche, der Blumenzucht, angesehen wurde, wo alles andere als das Marketing im Vordergrund stand.
Ein ganz neues Wort außerhalb der traditionellen Denkschemen in der Pflanzenzucht.
Ich erinnere mich sehr gut an einen Dozenten, einen Guru der Kommunikation, einen komischen Typ mit spezieller Frisur und Kleidung, der ausrief: „ Passen Sie gut auf, was ich jetzt sage, es gibt kein Unternehmen weltweit ohne Marketingabteilung, wer darauf verzichten will, treibt sein Unternehmen in den Ruin. Marketing ist in Ihrem Unternehmen ist wie die Luft für jedes Lebewesen.
Natürlich haben alle Anwesenden dieser Meinung stark widersprochen, keiner handelte damals nach diesem völlig branchenfremden Prinzip.

Es sind 20 Jahre vergangen und niemand wird ihm heute mehr widersprechen wollen.
Natürlich muss das Marketingbüro kein Raum mit vier Wänden sein, aber alle Unternehmer müssen bei der  Kommunikation nach außen intelligent und methodisch    vorgehen, und Marketing erlaubt es Ihnen, dies zu tun.
Mit viel weniger Autorität und Weitblick, aber mit derselben Überzeugung wie der merkwüdige Referent und mit gewissen Kenntnissen aus der Welt der Blumenzucht, muss ich sagen, dass jeder, derdirekt oder indirekt mit Kunden arbeitet, die Pflanzen für den eigenen Garten kaufen, ein Büro  zur Planung von Grünflächen in seinem Unternehmen haben muss.
Finden Sie das einen Euphemismus? ...ich nicht!
Der rote Faden zwischen der Wesentlichkeit eines Marketingbüros und eines Büros für die Planung von Grünflächen (beide als Abteilungen verstanden und nicht als 4 Wände) liegt stets in der grundlegenden Notwendigkeit der Kommunikation eines jeden Unternehmens mit den Kunden.



Als Landschaftsarchitekt, Gärtner, Gartencenter oder Pflanzen- und Blumenhändler, stets müssen Sie Ihre Ideen über ein grünes Projekt äußern, wenn der Kunde einen Rat oder einen Voranschlag verlangt.
Ich glaube nicht, dass jede Frage mit einem Projekt beantwortet werden muss, aber die Kunden selbst haben den Wunsch / Bedarf, zu sehen, was sie kaufen, sie wollen beurteilen, wie ihr Garten wird.

Wenn wir von mittleren oder großen Dimensionen sprechen, wird der Dienst für die Projektierung einer Grünfläche fast ein Muss gegenüber dem Kunden.
Ob es einem passt oder nicht, der Kunde verlangt heute ein Projekt/einen Voranschlag, der im Detail die Pflanzenarten, ihren Platz im Garten und ihre botanischen Eigenschaften erklärt.
Es reicht heute nicht mehr, auf die Baustelle zu gehen und zu erklären, „Hier tun wir diese Pflanze hin“ und dort jene oder „den Zaun tun wir etwa hierhin“ oder „das Rosenbeet machen wir so groß, etwa hier“ oder so ähnlich
Es reicht nicht, weil der Kunde Ihrer Erfahrung als Fachmann vertraut.

So wie Sie Ihre Projektidee kommunizieren wollen, will der Kunde seine Bedürfnisse äußern. Glücklicherweise erlaubt die heutige Computertechnik jedem, eine Projektidee mit einer Fotosimulation zu schaffen.
Unsere Software ProLandscape wurde eigens dafür entwickelt, die Kommunikation zwischen dem Kunden und dem Lieferanten zu erleichtern
Sigla.com - Internet Partner