EINWEIHUNG IN KIEW DES WELTWEIT GRÖSSTEN CENTERS FÜR BASTELBEDARF

12.03.2010

EINWEIHUNG IN KIEW DES WELTWEIT GRÖSSTEN CENTERS FÜR BASTELBEDARF
Artikel von ARTURO CROCI aus www.bricoliamo.com

Freitag, 11. Dezember. Wiktor Juschtschenko, damals Präsident der Ukraine, hat anlässlich der Messe Epicentr K6 (Kiew 6) für Baumaterial, Bastelbedarf und Deko für das Haus in der Welt das Band durchgeschnitten. 
Epicentr K6 erstreckt sich über eine Fläche von 55.000 Quadratmeter, wovon 12.000 einem Gartencenter zugedacht sind (auf zwei Etagen aufgeteilt), das für die Abteilung Pflanzen und Blumen in ausschließlich italienischer Zusammenarbeit  der Gruppe Orlandelli projektiert worden ist: Ugo, Marco, Andrea und Paola Orlandelli aus Canicossa (MN). Die offizielle Einweihung für die Öffentlichkeit war am Sonnabend, 12. Dezember und konnte einen unglaublichen Besucherzustrom verzeichnen.

Alexander Gerega, unter Mithilfe seiner Frau Galina Gerega, ist der Ersinner der Kette Epicentr . Alexander Gerega ist 42 und Unternehmer, der den Weg zum Erfolg mit einem kleinen Geschäft  von 100 Quadratmetern begann. 2003 beschloss er, alle seine Ressourcen in ein “großes” Einkaufszentrum von 11.000 Quadratmetern in Kiew zu investieren, das K1, das am 6. Dezember eingeweiht wurde und inzwischen auf 16.000 Quadratmeter erweitert worden ist. Vom K1 an war der Anstieg  exponentiell: 23 auf Häuser und Bastel- und Heimwerkerzubehör spezialisierte Einkaufszentren in der Ukraine, 6 davon in Kiew; der Gesamtumsatz von 2009  wird auf fast 1,5 Milliarden US-Dollar geschätzt.

Epicentr K6 wurde in knapp einem Jahr fertiggestellt: der Bau der Hallen wurde in Rekordzeit von einem Betrieb ausgeführt. Neben Geräumigkeit hat K6 tatsächlich innovative Ausstellungskonzepte und  der größte Stolz ist das Gartencenter mit 5.800 Quadratmetern, auf denen Zubehör  und (auf der 2. Etage ) 5.600 Blumen und Pflanzen ausgestellt werden.

Für die Projektierung des Bereichs für Pflanzen und Blumen hat sich Alexander Gerega der Zusammenarbeit mit  Organizzazione Orlandelli bedient, die auf große Erfahrung von Ugo Orlandelli, Pionier und tragende Säule der Kultur des Zentrums für Gärtnerei in Italien und nicht nur dort,  und die ungestüme Vitalität seiner Söhne mit Marco in erster Linie, zählen kann.

“Von der Projektierung bis zur Realisierung sind gerade 8 Monate vergangen - erklärt Marco Orlandelli -, es war eine harte und unvorstellbare Arbeit, jetzt geht es darum, die letzten Einzelheiten zu verfeinern und mit der Personalschulug zu beginnen, um  den Frühling gut vorbereitet anzugehen”.

Die Pflanzen wurden alle von dem Unternehmen Disva der Gruppe Ciccolella geliefert, während ein örtlicher Betrieb mit der Lieferung der Schnittblumen beauftragt war.

“Ich bin darauf stolz, – fährt  Marco Orlandelli fort- dass  man sich bei diesem Projekt für einen italienischen Betrieb entschieden hat, was ein Zeichen dafür ist, dass die Welt mit Aufmerksamkeit auf unser Land auch unter dem Gesichtspunkt der Blumen- und Pflanzenzucht und der Gärtnerei schaut”.

Große Genugtuung auch für Natalia Shuliak, Verantwortliche des  Vertretungsbüros Epicentr für Italien: “ich glaube – hob sie hervor – dass das der Beginn einer großen Zusammenarbeit mit den italienischen Betrieben auch auf dem Gebiet der Blumen- und Pflanzenzucht ist.“

Der Präsident Wiktor Juschtschenko, umarmt Ugo und Marco Orlandelli und bedankt sich für den Beitrag am Entstehen eines so wichtigen Gartencenters  in einer großen ukrainischen Gruppe.

Von den 23 Epicentr überall in der Ukraine verkaufen alle Pflanzen, aber keine verfügt über ein Gartencenter wie bei K6. “Dieser Garten ist einzigartig - sagte Galina Gerega – und wird die Attraktion für Besuche von Familien aus der ganzen Ukraine und angrenzender Länder sein ”.
Sigla.com - Internet Partner